Home
AKTUELLES
Terminkalender
Über mich
Ausbildung
Arbeitsweise
Persönliches
Verhaltensberatung
IndividualZEIT
QualityZEIT
Kontakt
Newsletter
Impressum
Datenschutz

Arbeitsweise

Sicher wissen Sie genau, wie schwierig es ist, den richtigen Hundetrainer oder die richtige Hundeschule für sich und seinen Hund zu finden!

Den Beruf Hundetrainer als Ausbildungsberuf gibt es nach wie vor in Deutschland nicht. Jeder kann eine Hundeschule eröffnen und sich „Hundetrainer” bzw. „Hundepsychologe” nennen, ohne eine Ausbildung dafür gemacht zu haben. Auch ist nicht jede Ausbildung qualitativ hochwertig und es gibt zum Teil große Unterschiede in den Trainingsansätzen. Wie soll man da noch durchblicken?

Marina Kaiser mit Samojede GwynjaMir persönlich ist es wichtig, über fundiertes Wissen zu verfügen. Nur so bin ich in der Lage, Ihnen wirklich zu helfen. Dazu habe ich ein Studium bei der ATN abgeschlossen. Details dazu finden  Sie auf der Seite „Ausbildung“.

Da ich aber der Meinung bin, längst nicht alles zu wissen, halte ich mich durch den regelmäßigen Besuch von Seminaren und Fortbildungen über neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Hundeausbildung auf dem Laufenden und bilde mich dadurch ständig weiter.

Wir wissen heute wesentlich mehr über Lernverhalten und wie der Hund funktioniert, als das noch vor einigen Jahren der Fall war. Hunde lernen aus zweierlei Gründen: entweder, um Unangenehmes zu vermeiden oder, um etwas Angenehmes zu bekommen oder tun zu dürfen.

Ich habe mich für den Weg der positiven Verstärkung entschieden, weil positive Verstärkung nicht nur tierfreundlicher und artgerechter ist als eine Ausbildung über Strafreize und Meideverhalten, sondern weil es nachweislich zuverlässiger und somit effektiver wirkt.

Weiterhin ist es über Strafreize nur möglich die Wahrscheinlichkeit, dass ein Verhalten gezeigt wird, zu reduzieren. Der Hund kennt dann aber immer noch kein Alternativverhalten.

Was das im Klartext heißt, also wie ich genau trainiere, finden Sie hier beschrieben.

Für mich ist der Hund in erster Linie ein Familienmitglied und Freund. Dominanz und Freundschaft passen in meinen Augen aber nicht zusammen. Mit dieser weitgehend stressfreien Art von Training helfe ich Ihnen zu einem vertrauensvollen Miteinander zwischen Ihnen und Ihrem Hund.

Wissenschaftliche Erkenntnisse und Fakten sind dabei genauso wichtig wie, dass der Spaß an der Arbeit nicht auf der Strecke bleibt. Ich möchte, dass Sie sich gemeinsam mit Ihrem Hund wohl bei mir fühlen. Dann macht auch die anspruchsvolle Zusammenarbeit über positive Verstärkung Freude.

Sind Sie sich noch nicht ganz sicher, ob diese Trainingsmethode zu ihnen passt, dann schauen Sie doch einfach mal bei einer meiner Trainingsstunden zu. Auch Sie müssen sich mit dieser Erziehungsmethode wohl fühlen!

Sollten Sie noch Fragen zum Training, zu den Kursen oder zu mir haben bzw. möchten Sie mal unverbindlich vorbei kommen, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir unter marina@homo-et-canis.de.

Ich bin mir sicher, wir finden gemeinsam den Lösungsansatz, der speziell für Sie und Ihren Hund geeignet ist. Ich habe gerne ein offenes Ohr für ihre Wünsche, Sorgen und Nöte.

Weiter


HOMO et CANIS | Beziehungsorientiertes Coaching für Mensch und Hund | Telefon: 06042-975491 oder 0171-6824213| E-Mail: info@homo-et-canis.de